Archiv

Artikel Tagged ‘Internet’

Eine lustige Weihnachtsgeschichte

16. Dezember 2010 Kommentare ausgeschaltet

08. Dezember
Es hat angefangen zu schneien. Der erste Schnee in diesem Jahr. Meine Frau und ich haben unsere Cocktails genommen und stundenlang am Fenster gesessen und zugesehen wie riesige, weiße Flocken vom Himmel herunter schweben. Es sah aus wie im Märchen. So romantisch – wir fühlten uns wie frisch verheiratet. Ich liebe Schnee.

09. Dezember
Als wir wach wurden, hatte eine riesige, wunderschöne Decke aus weißem Schnee jeden Zentimeter der Landschaft zugedeckt. Was für ein phantastischer Anblick! Kann es einen schöneren Platz auf der Welt geben? Hierher zu ziehen war die beste Idee, die ich je in meinem Leben hatte. Habe zum ersten Mal seit Jahren wieder Schnee geschaufelt und fühlte mich wieder wie ein kleiner Junge. Habe die Einfahrt und den Bürgersteig freigeschaufelt. Heute Nachmittag kam der Schneepflug vorbei und hat den Bürgersteig und die Einfahrt wieder zugeschoben, also holte ich die Schaufel wieder raus. Was für ein tolles Leben!

12. Dezember
Die Sonne hat unseren ganzen schönen Schnee geschmolzen. Was für eine Enttäuschung. Mein Nachbar sagt, daß ich mir keine Sorgen machen soll, wir werden definitiv eine weiße Weihnacht haben. Kein Schnee zu Weihnachten wäre schrecklich! Bob sagt, daß wir bis zum Jahresende so viel Schnee haben werden, daß ich nie wieder Schnee sehen will. Ich glaube nicht, daß das möglich ist. Bob ist sehr nett – ich bin froh, daß er unser Nachbar ist.

14. Dezember
Schnee, wundervoller Schnee! 30 cm letzte Nacht. Die Temperatur ist auf -20 Grad gesunken. Die Kälte läßt alles glitzern. Der Wind nahm mir den Atem, aber ich habe mich beim Schaufeln aufgewärmt. Das ist das Leben!! Der Schneepflug kam heute nachmittag zurück und hat wieder alles zugeschoben. Mir war nicht klar, daß ich soviel würde schaufeln müssen, aber so komme ich wieder in Form. Wünschte ich würde nicht so Pusten und Schnaufen.

15. Dezember
60 cm Vorhersage. Habe meinen Kombi verscheuert und einen Jeep gekauft. Und Winterreifen für das Auto meiner Frau und zwei Extra-Schaufeln. Habe den Kühlschrank aufgefüllt. Meine Frau will einen Holzofen, falls der Strom ausfällt. Das ist lächerlich – schließlich sind wir nicht in Alaska.

16. Dezember
Eissturm heute Morgen. Bin in der Einfahrt auf den Arsch gefallen, als ich Salz streuen wollte. Tut höllisch weh. Meine Frau hat eine Stunde gelacht. Das finde ich ziemlich grausam.

17. Dezember
Immer noch weit unter Null! Die Strassen sind zu vereist, um irgendwohin zu kommen. Der Strom war 5 Stunden weg. Musste mich in Decken wickeln, um nicht zu erfrieren. Kein Fernseher. Nichts zu tun als meine Frau anzustarren und zu versuchen, sie zu irritieren. Glaube, wir hätten einen Holzofen kaufen sollen, würde das aber nie zugeben. Ich hasse es, wenn sie recht hat! Ich hasse es, in meinem eigenen Wohnzimmer zu erfrieren!

20. Dezember
Der Strom ist wieder da, aber nochmal 40 cm von dem verdammten Zeug letzte Nacht! Noch mehr schaufeln. Hat den ganzen Tag gedauert. Der beschissene Schneepflug kam zweimal vorbei. Habe versucht eines der Nachbarskinder zum Schaufeln zu überreden. Aber die sagen, sie hätten keine Zeit, weil sie Hockey spielen müssen. Ich glaube, daß die lügen. Wollte eine Schneefräse im Baumarkt kaufen. Die hatten keine mehr. Kriegen erst im März wieder welche rein. Ich glaube, daß die lügen. Bob sagt, daß ich schaufeln muß oder die Stadt macht es und schickt mir die Rechnung. Ich glaube, daß er lügt.

22. Dezember
Bob hatte recht mit weißer Weihnacht, weil heute Nacht nochmal 30 cm von dem weißen Zeug gefallen ist und es ist so kalt, daß es bis August nicht schmelzen wird. Es hat 45 Minuten gedauert, bis ich fertig angezogen war zum Schaufeln und dann mußte ich pinkeln. Als ich mich schließlich ausgezogen, gepinkelt und wieder angezogen hatte, war ich zu müde zum Schaufeln. Habe versucht für den Rest des Winters Bob anzuheuern, der eine Schneefräse an seinem Lastwagen hat, aber er sagt, daß er zu viel zu tun hat. Ich glaube, daß der Wichser lügt.

24. Dezember
20 Zentimeter. Der Schnee ist vom Schneepflug so fest zusammengeschoben, daß ich die Schaufel abgebrochen habe. Dachte ich kriege einen Herzanfall. Falls ich jemals den Arsch kriege, der den Schneepflug fährt, ziehe ich ihn an seinen Eiern durch den Schnee. Ich weiß genau, daß er sich hinter der Ecke versteckt und wartet bis ich mit dem Schaufeln fertig bin. Und dann kommt er mit 150 km/h die Straße runtergerast und wirft tonnenweise Schnee auf die Stelle, wo ich gerade war. Heute Nacht wollte meine Frau mit mir Weihnachtslieder singen und Geschenke auspacken, aber ich hatte keine Zeit. Mußte nach dem Schneepflug Ausschau halten.

25. Dezember
Frohe Weihnachten. 60 Zentimeter mehr von der !*?’@$. Eingeschneit. Der Gedanke an Schneeschaufeln läßt mein Blut kochen. Gott, ich hasse Schnee! Dann kam der Schneepflugfahrer vorbei und hat nach einer Spende gefragt. Ich hab ihm meine Schaufel über den Kopf gezogen. Meine Frau sagt, daß ich schlechte Manieren habe. Ich glaube, daß sie eine Idiotin ist. Wenn ich noch einemal Wolfgang Petry anhören muß, werde ich sie umbringen.

26. Dezember
Immer noch eingeschneit. Warum um alles in der Welt sind wir hierher gezogen? Es war alles IHRE Idee. Sie geht mir auf die Nerven.

27. Dezember
Die Temperatur ist auf -30 Grad gefallen und die Wasserrohre sind eingefroren.

28. Dezember
Es hat sich auf -5 Grad erwärmt. Immer noch eingeschneit. DIE ALTE MACHT MICH VERRÜCKT!!!!

29. Dezember
Nochmal 30 Zentimeter. Bob sagt, daß ich das Dach freischaufeln muß, oder es wird einstürzen. Das ist das Dämlichste was ich je gehört habe. Für wie blöd hält der mich eigentlich?

30. Dezember
Das Dach ist eingestürzt. Der Schneepflugfahrer hat mich auf 50.000 DM Schmerzensgeld verklagt. Meine Frau ist zu ihrer Mutter gefahren. 25 Zentimeter vorhergesagt.

31. Dezember
Habe den Rest vom Haus angesteckt. Nie mehr Schaufeln.

08. Januar
Mir geht es gut. Ich mag die kleinen Pillen, die sie mir dauernd geben. Warum bin ich an das Bett gefesselt??

Quelle: Internet / Verfasser nicht bekannt

KategorienLustige Geschichten Tags:

Mit dem iPhone autofahren

13. Oktober 2009 2 Kommentare

Ihr meint das geht nicht? Das folgende Video beweisst euch das Gegenteil:

KategorienHardware Tags: ,

Neuerungen der Google-Suche

27. September 2009 Kommentare ausgeschaltet

Ab sofort untersützt Google die direkte Verlinkung auf Webseitenabschnitte (Anker/Anchors). Sofern die Webseite in Abschnitte unterteilt ist, werde diese zusätzlich zu den bisherigen Suchinformationen ausgegeben.

Tipp: Aus diesem Grund sollten bei kommenden Optmierungen an Webseite an den Einbau von Unterteilungen mit ankern gedacht werden.

Tarifreform – Volle Flexibilität bei Hostingtarifen

20. September 2009 2 Kommentare

Ab 22. September 2009 startet die Münchner domainfactory GmbH eine neue Tarifreform, die es Kunden ermöglicht ihre Hostingpakete indivduell mit einem Konfigurator zusammenzustellen. In Deutschland und Österreich ist dieses unter den größeren Unternehmen bisher einmalig.


Neu ist dabei, dass innerhalb des jeweiligen Tarifes sämtliche Tarif-Features des bisher größten Tarifes enthalten sind. Der neue ManagedHosting-Account für ab 9,95 €* beinhaltet also sämtliche Leistungen, die bisher erst im ManagedHosting XXL-Tarif für 39,95 €* enthalten gewesen sind. Darüber hinaus sind erstmalig wichtige Tarif-Features wie Webspace, Mailspace, usw. konfigurierbar und können auch laufend erhöht sowie monatlich reduziert werden. Das sichert die volle, umfangreiche Flexibilität zu. Heute 10 GB Webspace, morgen 100 GB, am Monatsende wieder 25 GB. Das und vieles mehr ist möglich. Bei gleichzeitg identischem Featureumfang.

Niemand ist mehr gezwungen, einen größeren Grundtarif zu wählen, nur weil dort z.B. die benötigte Speicherplatzmenge oder ein ganz bestimmtes Feature enthalten ist. Statt dessen pickt man sich einfach die besten Körnchen raus. Dies wird bei dem ManagedHosting-Tarif ergänzt um eine neue Performance-Stufe, bei der nur noch 2 Kunden / CPU-Kern untergebracht werden können. Auch diese Leistungsstufe ist übrigens individuell mit z.B. den Webspace- und Mailspacewerten konfigurierbar. (Quelle: blog.df.eu)

Du bist Terrorist – Nutzer von Telekommunikation

21. Mai 2009 Kommentare ausgeschaltet

Eine Idee von Alexander Lehmann und eine Videoantwort auf die Kampange “Du bist Deutschland” von 2005. Mehr Informationen gibt es unter www.dubistterrorist.de.

Barrierefreies Webdesign für Internetseiten

20. Mai 2009 Kommentare ausgeschaltet

Viele Internetseiten sind auch heutzutage noch sehr schlecht und unübersichtlich aufgebaut. Bei Menschen ohne Behinderungen gibt es in den seltensten Fällen Probleme mit schlechten Navigationen und unübersichtlichen und zu kleinen verwendeten Schriften. Daher wird bei vielen Webseiten auf die Barrierefreiheit nicht sehr großen Wert gelegt und diese somit nur geringfügig erfüllt. Heise Online berichtet über eine Studie mit einer Befragung über Barrierefreiheit bei Internetbenutzern.

Die Studie zeigt außerdem, dass vier von fünf Internetnutzern überhaupt keine Kenntnis darüber haben, was barrierefreie Webseiten sind. 60 Prozent wissen nicht, dass Menschen mit Behinderungen oder ältere Surfer Webseiten nicht nutzen können, wenn sie nicht barrierefrei programmiert sind. “Barrierefreiheit ist keine Spielerei für Einzelne, sondern sollte heutzutage ein Qualitätsmerkmal jeder seriösen Webseite sein, sei es im öffentlichen oder privatwirtschaftlichen Bereich”, meint dazu Wilfried Gromes, Vorstandsvorsitzender der Stiftung. (heise.de)

Auch wenn die Barrierefreiheit für Webseiten heute noch nicht zum Standard von Internetseiten gehört, ist es empfehlenswert die Seiten nach Möglichkeit Barrierefrei zu gestalten. Die Internetseite barrierefreies-webdesign.de sowie der HTML Validator für den Firefox Browser können einem Webmaster hier entsprechende Unterstützung bei der Erstellung von Internetseiten geben.

Möglichkeiten des Internet

19. Mai 2009 2 Kommentare

Kürzlich gefunden und sehr zu empfehlen, ein Video über die gesamten Möglichkeiten und Risiken bei der Nutzung vom Internet. Den zweiten Teil könnt ihr euch direkt bei youtube.com anschauen.