Home > Internet > Nervige Internetsperren und Urheberrechtsverstöße gegen Google

Nervige Internetsperren und Urheberrechtsverstöße gegen Google

8. Mai 2009

Bei der Online-Petition gegen die geplanten Internetsperren konnte jetzt schon ein riesiger Erfolg verbucht werden. Es sind bereits weit über 50.000 Stimmen von deutschen Bundesbürgern in der Datenbank des Petitionsausschuss des Bundestages aufgelaufen. Laut Angaben ist diese Petition eine der erfolgreichsten in der Geschichte der Online Abstimmungen.

Darüberhinaus bekommt die Politikerin Frau Ursula von der Leyen, im Internet schon als „Zensurursula“ bekannt, mächtig Verstärkung im Kampf gegen das Böse im Internet. Bundesjustizministerin Brigitte Zypries wirft dem Suchmaschinenriesen Google bei der internationalen Konferenz zur Zukunft des Urheberrechts im großen Stil Urheberrechtsverstöße vor.

Angesichts der „zahlreichen Verletzungen des geistigen Eigentums im Internet“ fragte sich die Ministerin auch, ob beispielsweise eine stärkere Regulierung des Netzes erforderlich ist. So werde es die Politik sicher „die nächsten Jahre beschäftigen“, was aus den geplanten Sperren kinderpornographischer Seiten „folgen wird“, schloss sie eine Ausweitung auf illegale Angebote geschützter Werke zumindest nicht komplett aus. Eventuell sinnvoll sei zudem eine „partielle Einschränkung der Anonymität im Internet“, um etwa „Schüler in Chat-Räumen“ besser zu schützen.

Nunja, diese selbsternannte Internetpolizei aus Bundesabgeordneten kämpft nun gemeinsam gegen die totale Internetzensur. Es vergeht in den letzten Tagen und Monaten nun kein Tag mehr über aktuelle Informationen über dieses oder andere umstrittende Themen in Medien und Presse. Sei es der Kampf gegen illegal angebotende Downloads von Film und Musik, gewaltverherlichende Killerspiele im Internet oder das brandaktuelle Thema der Internetzensur zum Kampf gegen Kinderpornografie im Internet. Alle Maßnahmen erfolgen jedoch ein gleiches Ziel – Mehr Kontrolle der Bundesbürger in Deutschland.

  1. 8. Mai 2009, 13:38 | #1

    Jieha, 50000 🙂
    Ist schon eine schöne sache 🙂

Kommentare sind geschlossen